Foto: Marktplatz (Palais)
Foto: Gunzenhausen Färberturm mit Weißenburger Straße
Foto: Marktplatz
Foto: Unteres Tor mit Färberturm und Stadtkirche

Vor 1200 Jahren

von

Die Stadt Gunzenhausen wurde im Jahr 823 und damit vor 1200 Jahren das erste Mal urkundlich erwähnt. Die 820er-Jahre waren eine aufregende, vom Wandel geprägte Zeit. Beispielsweise begannen die Sarazenen mit der Eroberung Kretas bzw. Sizilien und Ansgar von Bremen missionierte einen großen Teil Skandinaviens. In dieser Zeit wurde die Stadt Gunzenhausen – zumindest urkundlich – geboren. Es war eine Zeit, in der sich das Lehnswesen sowie der Feudalismus herausbildeten und Ritter durch die Lande zogen. Im Jahr 800 wurde Karl der Große zum Kaiser gekrönt (gestorben 814). Die karolingische Bildungsreform um das Jahr 800 hatte durch die Verknüpfung von Kultur und Christentum Auswirkungen auf die Entwicklung der Kirche.

823 befinden wir uns im Frühen Mittelalter, also im zeitlichen Übergang von der Antike zum Mittelalter. Es war eine orale Gesellschaft, in der nur wenige lesen und schreiben konnten. Mehr als 90 Prozent der Menschen lebten damals auf dem Land und von ihren landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Um das Jahr 1.000 hatte ganz Europa eine geschätzte Bevölkerungszahl von ca. 40 Millionen Menschen.

Zurück