Notgeld der Stadt Gunzenhausen - 500 Milliarden Mark
Notgeld der Stadt Gunzenhausen - 20 Millionen Mark
Notgeld der Stadt Gunzenhausen - 20 Millionen Mark
Aquarell: Blick von Norden auf Gunzenhausen

Bilder seines Lebens – dreiteilige Kunstausstellung zu Ehren von Michl Hertlein

von Manuel Grosser

Bild: Die Initiatoren der Ausstellungsreihe

Die außergewöhnliche und vielseitige Kunst des Gunzenhäuser Heimatmalers Michl Hertlein steht in diesem Herbst im Zentrum einer Ausstellungsreihe im M11 des Kunstforums Fränkisches Seenland e.V., im Rathausfoyer und in der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen. Damit wird die in den vergangenen Jahren durch den Nachlass von Eva Barbara Fuchs, der Tochter des Künstlers, stark gewachsene städtische Hertlein-Sammlung der Öffentlichkeit präsentiert. Neben zahlreichen Ölgemälden werden auch bisher unbekannte Skizzen des Künstlers gezeigt.

 

Der erste Ausstellungsteil wird am Freitag, 29. September 2023, um 19.30 Uhr im Rahmen einer Vernissage, im M11 des Kunstforums eröffnet. Schwerpunkte von „Auf Reisen – Augenblicke für die Ewigkeit“ sind die vielfältigen Reisebilder des Künstlers. Zu sehen sind mitunter sehr modern wirkenden Bilder, die Michl Hertlein im Verlauf seiner Studienreise im Jahr 1925 auf seinen Stationen in der Toskana, in Rom, auf Sizilien, Malta und in Libyen gemalt hat. Seine Liebe zu den Dolomiten und den Bergen Südtirols spiegelt sich in großformatigen Gipfelpanoramen. Stadtarchivar und Hertleinkenner Werner Mühlhäußer wird im Rahmen der Vernissage im Dialog mit Klaus Seeger, Erster Vorsitzender des Kunstforums Fränkisches Seenland, über Lebensabschnitte des Künstlers informieren.

 

Ab Freitag, 6. Oktober 2023, gibt es dann Hertleins Blumenstillleben im Foyer des Rathauses zu sehen. Titel dieses Ausstellungsinhalts: „Bilder – Gefühle – Blumen“. Kurator und Stadtarchivar Werner Mühlhäußer hat passende Ölgemälde ausgewählt, die die technische und kompositorische Perfektion des an der Akademie in München von Franz von Stuck ausgebildeten Künstlers deutlich machen.

 

Der dritte Ausstellungsteil „Mein Gunzenhausen – Heimat im Herzen“ mit Motiven aus Gunzenhausen wird am Donnerstag, 12. Oktober 2023, um 19:30 Uhr in den Räumen der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen eröffnet. Zur dortigen Vernissage haben Stadtarchivar Werner Mühlhäußer und Babett Guthmann einen reich bebilderten Vortrag zu Leben und Werk von Michl Hertlein vorbereitet. Dieser hatte für die Stadt als Künstler und ebenso als Leiter des Heimatmuseums große Bedeutung.

 

Für Gunzenhausen und die Region war und ist es ein Glücksfall, dass sich ein akademisch ausgebildeter Künstler mit einer besonderen Liebe zur Landschaftsmalerei in der kleinen Stadt niedergelassen hatte. Vom Ende der 1930er Jahre bis zu Michl Hertleins frühen Tod im Jahr 1957 entstanden Ölbilder und Aquarelle mit Stadtansichten und Altmühlbrücke, mit stillen Winkeln und heimeligen Gassen. Viele Gunzenhäuserinnen und Gunzenhäuser kennen Michl Hertlein bislang von den Adventskalendern des Lions-Club mit winterlichen Stadtmotiven, deren Vorlagen ebenfalls in der Bücherei zu sehen sind.

 

Öffnungszeiten

  • Kunstforum Fränkisches Seenland, Marktplatz 11 (M11), 91710 Gunzenhausen: Samstag/Sonntag und zusätzlich an den Feiertagen 3.10. und 1.11. von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr; am 30. September 2023 hat das Kunstforum aufgrund des Gunzenhäuser KulturHerbstes von 11 Uhr bis 23 Uhr geöffnet (Ausstellungszeitraum: 29. September 2023 bis 5. November 2023)
  • Rathaus Gunzenhausen, Marktplatz 23, 91710 Gunzenhausen: Montag/Dienstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr; Mittwoch von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr; Donnerstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr; Freitag von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr (Ausstellungszeitraum: 6. Oktober 2023 bis 13. November 2023)
  • Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen, Luitpoldstraße 13, 91710 Gunzenhausen: Dienstag/Donnerstag/Freitag von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr; Mittwoch von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr; Samstag von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr (Ausstellungszeitraum: 13. Oktober 2023 bis 16. Dezember 2023).

 

Der Eintritt zu allen Abschnitten der Michl Hertlein-Ausstellung ist frei.

Zurück